Header
die praxis

Website veraltet?

Wann brauche ich eine neue Website?

Eine große Frage ist immer wieder: Wann brauchen wir eine neue Website? So individuell die Antwort auf diese Frage ist, so allgemein gültig sind doch ein paar Eckpunkte. Sie helfen, den Bedarf einer neuen Website richtig einzuschätzen.

Websites (einige sagen - irrtümlich - auch „Homepages“) bilden einen wichtigen Teil des digitalen Marketings von Unternehmen und Organisationen. Spätestens seitdem die digitale Transformation an „allen Ecken und Enden“ ein Thema ist, sollte man sich die Frage stellen, welchen Anforderungen die eigene Website entsprechen muss. In diesem Beitrag beantworten wir die wichtigsten Fragen zu diesem Thema und geben euch Argumente, warum es sich auszahlt, über einen Webrelaunch nachzudenken.

Was sind unverkennbare Zeichen, dass meine Website veraltet ist?

 

Unübersichtliche Struktur – man findet die gesuchten Inhalte nicht

Höchster Handlungsbedarf besteht, wenn Benutzer die richtigen und relevanten Informationen auf der Website nicht finden. Website-Strukturen wachsen mit der Zeit und es kommt der Punkt, an dem man die Inhalte nicht mehr optimal auffinden kann. Oft gehen die Bedürfnisse der Darstellung des Unternehmens (Innensicht) und die Bedürfnisse der Benutzerinnen und Benutzer (Außensicht) auseinander. Da gilt es darüber nachzudenken, wie man beide Anforderungen wieder sinnvoll zusammenführt.

Wenn Benutzer die Informationen auf der Website nicht finden, klicken sie weg.

Das Design ist schon in die Jahre gekommen und sieht dem entsprechend aus

Es gibt – so wie überall – auch bei Websites Design-Trends. Ohne, dass man jedem Trend „hinterherlaufen“ muss, gibt es eine „Halbwertszeit“, nach deren Überschreitung das Design überarbeitet gehört.

Veraltetes Design vermittelt den Eindruck, dass das Unternehmen bzw. die Organisation verstaubt und nicht modern ist..

 

Die Website hat kein Redaktionssystem

Jede moderne Website hat ein Redaktionssystem, ein sogenanntes Content Management System (CMS) im Hintergrund. Über das CMS werden Texte, Bilder und sämtliche Inhalte in die Website eingepflegt.

Ein Redaktionssystem ermöglicht es, die Inhalte einer Website selbst jederzeit zu aktualisieren.

Lange Ladezeit der Website

Die Website braucht „gefühlt“ sehr lange zum Laden. Das kann mehrere Gründe haben: Das Caching (Lade-Mechanismus) ist nicht optimal, die Bilder sind nicht optimiert uvm.

Website-Besucher sind ungeduldig, sie brechen ab und suchen sich Seiten, bei denen sie schneller zu den gewünschten Informationen kommen.

 

Kein Wissen darüber, welche Seiten die Benutzerinnen und Benutzer überhaupt ansehen oder suchen

Nur ein Angebot, das relevant ist, wird auch genutzt. Aber wie relevant ist mein Angebot? Die Antworten auf Fragen wie diese helfen bei der Einschätzung: Welche Seiten werden von Benutzerinnen und Benutzern besucht, welche gar nicht? Wo springen die Leute ab und warum wird unser Service nicht in Anspruch genommen? Wonach suchen Website-Besucher auf unserer Seite? Über welche Suchbegriffe sind sie überhaupt auf unsere Website gestoßen? Diese Daten als Entscheidungsgrundlage kann eine Webstatistik geben und somit eine Suchmaschinen-Strategie untermauern.

Wenn ich weiß, was meine Benutzer suchen und wo sie sich aufhalten, kann ich sie noch besser mit relevanten Informationen versorgen

Die Website sieht am Smartphone nicht gut aus

Es gibt (noch) viele Websites, die am Smartphone nicht gut lesbar und navigierbar sind. BenutzerInnen können z.B. Links nicht gut klicken oder sehen wichtige Informationen und Inhalte einfach nicht. Ergebnis ist, dass Benutzer Ihre Website verlassen und sich die gewünschten Informationen anderswo suchen, und zwar auf Websites, die responsive umgesetzt sind.

Mobile Nutzung von Websites nimmt zu. Ohne mobile Optimierung wird auch ihr Suchmaschinen-Ranking schlechter.